Freifunk Weeze – Erfolgreich mit 60 Router

Als Mitglied der “Projektgruppe Freifunk Weeze” möchte ich kurz über den Sachstand zum Thema Freifunk in Weeze berichten.

freifunk-niederrhein_logo-300x300In Weeze haben wir in den letzten 4 Monate mehr als 60 Router aufgestellt und somit die zentrale Bereiche Wasserstraße, Alter Markt, Kevelaerer Straße, den Cyriakusplatz und Teile der Bahnstraße vollständig abgedeckt. Fast alle Gaststätten und Cafés in Weeze bieten nun Freifunk an und viele Geschäftsinhaber und Gewerbetreibenden haben einen Freifunkrouter aufgestellt. Das Hotel Jaegerhof stellt gerade sein Gäste-WLAN komplett auf Freifunk um. Einige der, von der Gemeinde angemieteten Häusern für Flüchtlingen am Europaring am Flughafen, haben ebenfalls schon  Zugang zum Freifunk. Wir bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich für die Unterstützung aller Beteiligten.

Es gibt unter dem Link http://ffmap.freifunk-rheinland.net/ eine sehr schöne Übersichtskarte wo alle bis jetzt am Niederrhein aufgestellten Router in Echtzeit angesehen werden können und wo nach entsprechendes Vergrößern sehr gut erkennbar ist, wie das derzeitige Freifunknetz in Weeze aufgebaut ist. Weitere Informationen zum Thema Freifunk findet man auch auf www.freifunk-niederrhein.de

Der letzte weiße Fleck auf der Freifunkkarte von Weeze ist der Bahnhofsbereich. Vor mehr als einem Monat haben wir ein detailliertes Konzept für die Gemeindeverwaltung erarbeitet wie dieser Bereich mit 4 WLAN Router und 4 Außenantennen für etwa € 620,- vollständig und ausreichend für Freifunk abgedeckt werden kann. Dies unter der Voraussetzung dass die Gemeinde einen breitbandiger Internetanschluss (DSL) im Bauhof einrichtet, der primär für Freifunk genutzt werden kann. Am besten ein VDSL50 Anschluss, wenn die Telekom diese Leistung dort darstellen kann. Dieses Konzept kann über den Link weiter unten angesehen werden. Wir wollen dieses Konzept nach Möglichkeit schnell umsetzen, damit die vielen Pendler und Touristen im Bahnhofsbereich Freifunk nutzen können. Natürlich hoffen wir ebenfalls, dass im neuen Bürgerhaus entsprechende Anschlüsse für Freifunk bereits jetzt eingeplant werden.

Die Projektgruppe Freifunk Weeze wünscht sich eine noch bessere Zusammenarbeit mit vor allem logistischer und finanzieller Unterstützung durch die Verwaltung und der Politik in Weeze. Der Kauf von bisher 6 Freifunkrouter und das Aufstellen im Gemeindehaus (3), Feuerwehrhaus, PC Schule und Wellenbrecher ist ein guter Anfang. Wir können uns aber noch vorstellen dass die Gemeinde die Initiative Freifunk Weeze und die Ausbau des Freifunknetzes in Weeze auch noch dadurch unterstützt, indem sie einen Betrag von z.B. €500,- für den Kauf von 10 Freifunkrouter zur Verfügung stellt. Diese 10 Router werden dann von uns dort aufgestellt, wo sie zur Stabilisierung des Freifunknetzes in Weeze erforderlich sind. Dies können dann auch Privathaushalten oder Gewerbetreibenden sein, die selber nicht unbedingt vom Freifunk profitieren, aber an strategisch wichtige Punkte wohnen oder arbeiten. Das dies ein mögliche Vorgehensweise ist, zeigt sich am Beispiel der Stadt Moers wo gerade vom Rat einen Betrag von €5000 für den Kauf von 100 Freifunkrouter genehmigt wurde.

Freifunk in WeezeDie Projektgruppe Freifunk Weeze und die übergeordnete Gliederung Freifunk Niederrhein verfügen gemeinsam über die erforderliche Expertise um Freifunknetze zügig aufzubauen, zu verknüpfen und zu bestimmen welchen Router und Antennen an einzelnen Standorten optimal sind. Insofern ist der Aufwand für Freifunk in Weeze für die Verwaltung und Politik sehr gering und kann sich im wesentlichen auf logistischer und finanzieller Unterstützung beschränken, vielleicht noch ergänzt mit öffentliche Bekundungen das man dieses Thema voll unterstutzt.

Link zum Download:   Freifunk-Bahnhof-Weeze_Plan2015-04

 

Kommentar hinterlassen

Wir freuen uns üher Ihren Kommentar. Vielen Dank im Voraus. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.